Neuer Festwirt sorgt für kühle Brise

84. Kuckucksmarkt: Alle Plätze vergeben – Ventilatoren im Festzelt – Über 100 Schausteller und Händler dabei – Buntes Programm

Eberbacher Zeitung / Rhein Neckar Zeitung vom Freitag, 28. Juli 2019. Von Martina Birkelbach

„Eberbach, die Region und das ganze Land freuen sich“, sagt Bürgermeister Peter Reichert schmunzelnd. Seine Augen leuchten: „Ich freue mich auch auf den 84. Kuckucksmarkt.“ Eigentlich, so das Stadtoberhaupt, wäre es schon der 89. in diesem Jahr. Da aber in den Kriegs-und Nachkriegsjahren der Markt einige Male ausfallen musste, ist es eben der 84. Dafür mit Jubiläum: „Vor 625 Jahren erhielt Eberbach das Marktrecht“.

Von Freitag 23., bis Dienstag, 27. August, wird das große Volksfest in der Au gefeiert. Mit dabei sind über 100 Schausteller und Händler. Neu dabei: das Familienkarussell „Beach Polyp“ und die 360 Grad Schaukel „Avenger Royal“. 

Ebenfalls erstmalig vertreten sind der 21-Meter hohe „T-Rex-Tower“ und „Kaleidoskop“; beide sind erst seit 2018 auf Tour. Zum bunten Rahmenprogramm gehören viel Musik, Kinderfest, Fleckviehrinderschau, Brillant-Höhenfeuerwerk, Bierzeltwettbewerb, und diverse Partys in den Zelten.

Nachdem Festwirt Gerhard Rebscher 2018 nach 17 Märkten aufgehört hat, wird in diesem Jahr erstmals Alfred Groll aus Michelstadt mit seinem Sohn Christian für das Wohl der Gäste im großen Festzelt der Distelhäuser Brauerei verantwortlich sein; (Tische reservieren ist möglich). Erstmals als Getränkelieferant an  Bord ist die Firma Rexroth aus Beerfelden, nachdem auch die Eberbacher Firma Knopf sich 2018 verabschiedet hat.

Im Festzelt wird es einige kleinere Veränderungen geben, die größte ist allerdings, das das ganze Zelt weiter nach hinten gerückt und so der Biergarten vorne größer wird. Außerdem werden erstmals Ventilatoren an der Decke für frischere und sicher auch kühlere Luft sorgen. Und: Hinten rechts im Zelt wird eine Bar gebaut. Die Grolls servieren unter anderem Schnitzel in allen Variationen, regionale Bratwürste und Hax’n. Der Betrieb Groll
ist seit vielen Jahren u.a. auf dem Pferde-, Bienen- und dem Wiesenmarkt vertreten. Für Tobias Soldner, Leiter des Amts Kultur-Tourismus-Stadtinformation und alljährlich Marktmeister, steht fest: „Wir sind sicher, dass der neue Festwirt die sehr gute Arbeit von Rebscher weiterführen wird. Das Bierzelt ist schon immer der zentrale Punkt des Kuckucksmarktes“.

Auch Rudi Zemrock vom Eberbacher Gasthaus „Adler“ war 2018 nach 29 Jahren letztmals dabei; dieses Jahr gibt es an dieser Stelle „Pasta und Panini“. Ewald Böhle vom „Krabbenstein“ hat ebenfalls nach 23 Jahren
aufgehört; ein „Brau Stüberl“ wird jetzt anstelle seines Standes aufgebaut. Insgesamt ist laut Soldner sein Team mit Bernhard Walter und Julia Scheurich seit Wochen intensiv mit dem Markt beschäftigt. Es habe Zeiten gegeben, zu denen man nur mit viel Energie alle Plätze habe vergeben können. Dieses Jahr ist das anders: „Letztes Jahr gab es sehr viele Bewerbungen; die Plätze wurden dieses Jahr schon sehr früh vergeben – alles läuft bestens – auch die Zusammenarbeit mit allen anderen Beteiligten.“

Die Polizei wird wieder ihre Sonderwache im THWStützpunkt einrichten, Security wird eingesetzt, das DRK sorgt auf dem Platz für Erstversorgung, und es werden Hubschrauber-Rundflüge angeboten (Samstag und Sonntag von 11 bis 19 Uhr). Sonderbusse fahren, auch nach Schönbrunn, die Fähre „Frischling“ schippert über den Neckar. Es gibt einen Geldautomaten auf dem Platz, einen Wickeltisch im Schwimmbad und auch saubere Toiletten.
Kuckucksmarkt-Herz und -Krüglein stehen wieder zum Verkauf, ebenso startet der fünfte Teil der Sammeledition der KKM-Pins mit dem ersten Teil eines dreiteiligen Werbelogos von 1929 (Teil zwei und drei folgen 2020 und 2021).

Download

Hier können Sie sich die Kuckucksmarkt-Broschüre (1,4 MB)
herunterladen ebenso den
Bus- & Fährfahrplan (273 KB)
für Eberbach und Schönbrunn inkl. Fährzeiten.
NEU!
Ruftaxi nach Waldbrunn (109 KB)

Höhen-Brillant-Feuerwerk am Dienstag um 22 Uhr

Fährzeiten "Frischling"

Freitag                       Samstag
15:00 - 2:15 Uhr        10:30 - 2:15 Uhr
Sonntag                     Montag
10:30 - 1:30 Uhr        10:30 - 1:00 Uhr
Dienstag
10:30 - 21:30 Uhr  &  22:30 - 1:00 Uhr

Marktzeiten

Freitag     15-2 Uhr      Montag    11-2 Uhr
Samstag  11-2 Uhr      Dienstag  11-1 Uhr
Sonntag   11-2 Uhr  
 


 

Anfahrt & Parkplätze (1,5 MB)