Sammelpin für 2019 ist da!

In diesem Jahr ziert ein Teil des Werbemotivs des ersten Eberbacher Kuckucksmarkt aus dem Jahr 1929 den Anstecker, gezeichnet vom Eberbacher Kunstmaler Richard Hemberger. Die in den nächsten zwei Jahren erhältlichen Anstecker komplettieren es dann zu einem Gesamtbild.

Ein Zusatz verweist darauf, dass das Marktrechtsprivileg 1394 der Stadt vom Pfalzgrafen verliehen wurde, also vor 625 Jahren (vgl. Eberb. Geschbl. 1994 S. 9-13).

Wechselnde Motive und die jeweilige Limitierung auf 500 Stück sollen den Pin – jetzt in der fünften Auflage - zu einem begehrten Sammlerstück werden lassen. Dass es eine Überraschung für diejenigen geben wird, die in 10 oder 20 Jahren die ganze Reihe komplett gesammelt haben, scheint wohl wahrscheinlich zu sein.

Für 2 € ist der Pin im Marktbüro auf dem Festplatz, bzw. schon vorab in der Tourist-Info im Rathaus erhältlich. In Verbindung mit den nach wie vor erhältlichen KKM-Herzen und dem KKM-Krüglein aus den vergangenen Jahren, ist man bestens gerüstet für die 5 tollen Festtage.

Das Werbemotiv des ersten Eberbacher Kuckucksmarktes aus dem Jahre 1929. Gezeichnet vom Eberbacher Kunstmaler Richard Hemberger.